Skip to content

Freiheit statt Angst – Demo-Infos

8. Oktober 2008
Freiheit statt Angst Banner

Freiheit statt Angst Banner

Bevor auch ich mich so langsam nach Berlin aufmache, werde ich mich einer Kampagne von Ralf, den ich auch netterweise hier teilweise zitieren darf, anschließen und hier noch einmal einige Informationen zum internationalen Aktionstag und der damit verbundenen großen Demo in Berlin geben. Wie bereits vor kurzem hier ausgeführt bin ich der Ansicht, dass es in Sachen Datenschutz keineswegs leichter oder besser geworden ist, seit die bevorstehende Einführung der Vorratsdatenspeicherung die Schlagzeilen bestimmte, und so ist es für jeden, der es einrichten kann, eine sehr gute Sache, sich aufzumachen und am Samstag mit uns allen ein Zeichen zu setzen.

Dabei sieht es bei den Planungen momentan schon recht erfreulich aus: Bisher rufen schon mehr als 100 verschiedene Organisationen dazu auf, es sieht also alles nach einem großen Erfolg aus. Hoffen wir mal, dass diesmal auch wieder das Wetter mitspielt, berichtet Ralf auf Netzpolitik. In den Berliner U-Bahnen läuft seit gestern ein Videoclip des AK Vorratsdatenspeicherung. Die Aktion war im AK selber nicht ganz unumstritten, weil einige Leute Schwierigkeiten mit bezahlten Werbeformen haben. Andererseits kosten Flyer auch Geld, und das Berliner Fenster, das diese Bildschirmwerbung betreibt, hat uns einen extra-günstigen Rabatt gegeben.

Seit gestern sind zwei Aktivisten aus Bergisch Gladbach mit dem Fahrrad nach Berlin unterwegs, um entlang der Strecke noch ein wenig Aufmerksamkeit zu erzeugen. Wer an einer der Etappen wohnt, sollte mal mit denen Kontakt aufnehmen und die Lokalpresse darauf ansetzen. Das macht sich immer gut für schöne Foto-Berichte. Hier die Route und weitere Infos zum “Marsch für die Freiheit”.

Wer etwas bequemer und trotzdem gemeinsam mit anderen freiheitsliebenden Menschen nach Berlin anreisen will: Es gibt noch Fahrkarten für die Busse aus 100 Städten in ganz Deutschland. Wer nicht auf einer der Strecken wohnt oder noch bis Sonntag in Berlin bleiben will, sollte sich an der Mitfahrbörse beteiligen. Auch Übernachtungsplätze sind gern gesehen.

Das Demo-Büro ist bereits seit einer Weile in Betrieb in der Hessischen Straße 10 in Berlin-Mitte. Dort stehen ständig Ansprechpartner für die Presse zur Verfügung. Außerdem wird vom FoeBuD dort eine noch größere Datenkrake gebaut. Weitere Mithelfer sind immer willkommen, da es noch einiges zu tun gibt.

Es wird von der Demo den ganzen Tag Webradio von Radio1984 geben mit aktuellen Berichten, Interviews und Hintergrundinformationen. Geplant ist auch eine Aggregierung der Video- und Audio-Streams aus anderen Ländern. Denn auch international tut sich so einiges. Mehr als 20 Länder beteiligen sich unter dem an den deutschen Slogan angelehnten Motto „Freedom not Fear“ mit den verschiedensten Aktionen daran, ein Zeichen gegen Überwachungswahn und mangelnden Respekt vor der Privatsphäre der Menschen zu setzen. Die Sache umspannt dann fast die ganze Welt – viele aus Europa, dann Nordamerika (USA), Südamerika (Argentinien und Equador, und Aktionen auf dem lateinamerikanischen Sozialforum in Guatemala) und evtl. Asien (Südkorea). An Aktionsformen ist es extrem bunt. Es gibt z.B. Demonstrationen (Berlin, Paris, Stockholm, London, Sofia, Luxemburg), Parties (Kopenhagen, Berlin, Stockholm, Prag), Street-Events (Zürich, Leute springen nackt in den See), Diskussionsveranstaltungen (Washington, Rom) oder sogar alles zusammen: Den Haag plant “street protest, speeches, music, arts, privacy market”, alles unter dem Titel “Volksopstand 2008”, heißt es bei Netzpolitik.

Auch um Spenden wird nach wie vor gebeten, denn je größer die Demo, desto größer ist auch der finanzielle Aufwand. Ebenso gern gesehen ist es natürlich, die Informationen weiterzuverbreiten, in den nächsten Tagen noch fleißig für die Demo zu werben und Aufklärungsarbeit zu leisten. Und dann heißt es – wir sehen uns (hoffentlich zahlreich) am Samstag!

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 9. Oktober 2008 12:06 pm

    Das Wetter spielt mit, es sind Sonne und bis zu 21 Grad angekündigt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: