Skip to content

Photokina 2008

27. September 2008

Diese Woche findet in Köln die Photokina, eine der weltweit größten Fachmessen für Fotografie und verwandte Themen statt. Die Medien berichteten im Vorfeld und während der ersten Messe-Tage von Präsentationen, interessanten Gäste und auch sonst so ziemlich allem, was die Welt der Fotografie zu bieten hat. Grund genug für mich als Foto- Interessierte, einen Tag auf der Messe einzuplanen und sich dort einmal umzusehen.

Gedränge am Nikon-Stand
Gedränge am Nikon-Stand

In mehreren Hallen hatten unter anderem die namhaften Kamera-Hersteller jeder einen großen Bereich für sich, wo sie (neben beispielsweise Bildergallerien von Profi-Fotografen und verschiedenen Show-Einlagen) vor allem eines tun konnten: Ihre Produkte (beispielsweise SLRs, Kompaktkameras, Objektive und Zubehör, teilweise aber auch Dinge wie Ferngläser) präsentieren. Je nach Hersteller konnte man diese, einschließlich der für den Normalo sonst völlig unerreichbaren Highend-Modelle, sogar selbst ausprobieren. Hierbei tat sich insbesondere Nikon hervor. Diese Firma bot aber nicht nur besagte Test- und Spielmöglichkeiten, sondern verwöhnte ihre Kunden auch mit einem kostenlosen Serviceangebot: Wer seine Nikon-Kamera dabei hatte, konnte sie auf der Messe kostenlos von Fachleuten überprüfen und reinigen lassen.

Den in meinen Augen bei Weitem interessanten Gast aber hatte die Konkurrenz von Canon für sich gewonnen: News

Tim Hetherington bei der Präsentation seiner Bilder
Tim Hetherington bei der Präsentation seiner Bilder

-Fotograf Tim Hetherington vom US-Magazin Vanity Fair, der mit seiner Arbeit bereits mehrere Preise gewonnen hat, gab einige Einblicke in seine Arbeit und seine Projekte. Sein letztes großes Projekt war eine Reportage in Afghanistan, wo er mehrere Monate mit einer Gruppe US-Soldaten verbrachte und Fotos von ihnen, von dem Leben im Camp, von Gefechten, aber auch von Landschaft und Zivilbevölkerung machte. Viele der Fotos waren sehr beeindruckend, insbesondere, wenn man auch etwas über deren Entstehungsprozess und die Hintergründe erfuhr. Auch einige Anekdoten und Tricks von einem Profi zu erfahren war für interessierte Zuhörer eine sehr bereichernde Erfahrung.

Insgesamt gab es extrem viel zu sehen. Neben den technisch hochentwickelten Neuheiten konnte man sich beispielsweise auch einige alte Rollei-Kameras aus den 1920er Jahren

Präsentation der Lomographen
Präsentation der Lomographen

anschauen, was einen interessanten Einblick in die Geschichte der Fotografie und auch einen lustigen Kontrast zum versammelten Hightech bot. In eine ähnliche Richtung ging die Ausstellung der “Lomographen”, die sich dem Experimentieren mit besagter technisch eher primitiver (aber sehr kultiger) russischer Kleinbildkamera widmen und ihren Stand mit sehr vielen farbenfrohen Fotos versehen hatten.

Dazu gab es alles mögliche Zubehör, was Fotografen brauchen können. Angefangen bei Bilderrahmen und Fotopapier über die obligatorischen Stative, Akkus, Fototaschen und Speichermedien bis hin zu einigen Firmen, die Bildbearbeitungs-Software und Flachbildschirme präsentierten. Egal, was man brauchte, die Auswahl war riesig und für jeden Geschmack etwas dabei.

Alles in allem hätte man auf dieser Messe wohl auch mehrere Tage verbringen können. Der eintägige Besuch jedenfalls reichte kaum, um alles zu sehen, war aber sehr interessant und informativ. Man konnte Einblick in die Arbeit der Profis bekommen, viele Anregungen für die eigene Tätigkeit mitnehmen und sich über Neuheiten und Angeboten informieren. Diese Messe wird für mich wohl in Zukunft fest auf dem Plan stehen.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: