Skip to content

Zitat des Tages (25.07.2008)

25. Juli 2008

Die Intention des Gesetzgebers und auch der dem Gesetz zugrundeliegenden Cybercrime Convention war es, eine Verbesserung der IT-Sicherheitslage durch die Beschränkung des Zugangs zu Schadsoftware und Angriffswerkzeugen zu erreichen. Die derzeitige Fassung des § 202c StGB erreicht in der Gesamtschau das Gegenteil. Die abstrakte Kriminalisierung von Softwareherstellern und -benutzern, für deren Werkzeuge sich ein Zweck grundsätzlich nicht definieren läßt, führt zu einer Senkung des Sicherheitsniveaus. Gleichzeitig folgt daraus ein Standortnachteil für die deutsche Forschung und Wirtschaft. Die Strafnorm des § 202c StGB ist daher in der Praxis weder zielführend noch geeignet, das gesetzte Ziel zu erreichen.
(Constanze Kurz/Felix Lindner/Frank Rieger/Thorsten Schröder, Chaos Computer Club)

Komplette Stellungnahme findet sich hier

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Michael permalink
    25. Juli 2008 10:09 pm

    Es wäre doch praktisch wenn die Quelle gleich verlinkt wäre, unter der die dazugehörige Stellungnahme für das BVerfG zu finden ist 😉

    http://www.ccc.de/updates/2008/stellungnahme202c?language=de

  2. Annika permalink*
    25. Juli 2008 10:57 pm

    Danke, macht Sinn. Ich habe den Link direkt noch mit in den Beitrag gepackt für die Leser, die über RSS oder von der Startseite lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: