Skip to content

Countdown: Noch eine Woche

17. November 2007

Nur noch sieben Tage, dann ist es so weit; dann findet die große Demo gegen die immer weiter gehende staatliche Überwachung in Köln statt. Dort werden wir gemeinsam unter dem Motto „Freiheit ist Sicherheit- Demokratie braucht keine Überwachung“ nicht nur gegen die gerade beschlossene Vorratsdatenspeicherung, sondern auch gegen die Online-Durchsuchung, biometrische Pässe, ins Unendliche anwachsende Antiterrordateien und ähnliche Maßnahmen ein Zeichen setzen.

Unser Motto sagt dabei aus, was uns, also den Organisatoren, besonders am Herzen liegt: Der Gedanke, dass Freiheit und Sicherheit keine Widersprüche sind, sondern zwei Seiten derselben Medaille; dass das eine nicht ohne das andere existieren kann und wir nicht auf eines verzichten müssen, um das andere zu haben.

Das aber wollen einige Mitglieder unserer derzeitigen Regierung leider nicht einsehen. Zum ewigen Kreislauf von (gefühlter bzw. übertriebener) Bedrohung und staatlichen Einschränkungen der Freiheit sei Interessierten an dieser Stelle noch einmal der (wie ich finde sehr lesenswerte) Beitrag Stop 2007 von Klaus empfohlen.

Soviel zu den theoretischen Hintergründen. Da so eine Demo aber auch eine sehr konkrete, praktische Angelegenheit ist (das ist ja gerade das Gute daran; diskutiert wird unter Datenschützern oft sehr viel, hier ist wieder einmal eine Möglichkeit, aktiv zu werden und in die Öffentlichkeit zu gehen) und mittlerweile, eine Woche vor dem Tag X, natürlich ein Großteil der Organisation steht, setze ich fort mit einigen konkreten Hinweisen. Ich zitiere zu diesem Zweck einfach mal den offiziellen Demo-Aufruf:

Der Protestzug wird sich um 12.30 Uhr in Bewegung setzen, die Route finden Sie weiter unten. Ein Eintreffen auf dem Albertus-Magnus-Platz vor 12.00 Uhr ist demnach zu empfehlen.

Route:
Vom Albertus-Magnus-Platz über die Zülpicher Strasse auf den Hohenstaufenring (Richtung Norden), weiter bis zum Rudolfplatz, dort in die Hahnenstrasse, am Nordende des Neumarkts in die Richmodstrasse.
Der Strasse auf dem Berlich bis zum Ende folgend, dort dann rechts Richtung in die Zeughausstrasse zur Komödienstrasse und zum Bahnhofsvorplatz (Breslauer Platz).

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Gruppen finden würden, die beispielsweise Infostände auf dem Bahnhofsvorplatz veranstalten wollen. Bitte beachtet jedoch, daß für diese eine Genehmigung des Ordnungsamtes der Stadt Köln vorliegen muß. Wendet euch bitte in diesem Falle entweder an die oben genannte Emailadresse oder bitte direkt an das Ordnungsamt Köln.

Soviel also dazu, ich hoffe, dass hilft denjenigen unter euch, die am nächsten Samstag kommen werden (ich hoffe, das werden sehr viele sein!) etwas weiter. Ich freue mich schon sehr auf die Demo, und darauf, möglichst viele von euch dort zu treffen 😉 auch wenn wir dem Winter trotzen müssen… wir bieten Schäuble die Stirn, da halten uns die Temperaturen nicht auf! Und beim Gedanken daran, dass es hoffentlich bald in diesem Land wieder etwas mehr Freiheit geben wird, wird einem ja sowieso wieder warm.

Also, noch 7 Tage… der Countdown läuft, und je nach dem wird es an dieser Stelle auch noch das eine oder andere Update geben.

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 22. November 2007 8:52 pm

    Danke für diesen informativen Beitrag, ich bin dabei!

    Gruß

    tom

Trackbacks

  1. mein-parteibuch.com » NoPSIS - Gegen das “Programm zur Stärkung der Inneren Sicherheit”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: