Skip to content

Geschichtsfälschung?

14. Oktober 2007

Die amerikanische Sicherheitsbehörde NSA hat möglicherweise schon wesentlich länger umfangreiche Überwachungen des Kommunikationsverkehrs durchgeführt als bisher angenommen. Dies geht aus einem Bericht von heise online hervor.

Laut diesem Bericht wurden die umfangreichen Überwachungsaktionen möglicherweise nicht, wie der Öffentlichkeit bisher mitgeteilt wurde, nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 begonnen, sondern bereits früher. Bei heise heißt es dazu: womöglich hat die Bush-Regierung die Lauschaktivitäten der NSA, auch zuständig für das Echelon-Programm, schon kurz nach der Wahl und lange vor den Terroranschlägen unter Umgehung des Kongresses und der Gerichte erweitert, wie u.a. die Washington Post berichtet.

Dies soll in einem Prozess gegen ein Kommunikationsunternehmen (bei dem es aber nicht um Spionage, sondern um Insiderhandel ging) herausgekommen sein. Auch Mitarbeiter anderer Unternehmen als Qwert, um das es bei diesem Prozess ging, bestätigen diese
Theorie: So hatte auch ein AT&T-Mitarbeiter berichtet, dass die NSA Anfang 2001 an das Unternehmen herangetreten sei und um Hilfe bei der Überwachung von Telefonverbindungen ersucht habe.

Sollten sich diese Verdächte als wahr herausstellen, wäre dies ein schwerwiegender Vertrauensbruch (um das böse Wort „Verrat“ zu vermeiden) gegenüber den amerikanischen Bürgern, die systematisch belogen und bespitzelt wurden. Mehr noch: Es wäre auch ein Indiz, dass, zumindest für die amerikanische Regierung, die allgegenwärtige Angst vor dem Terrorismus nur ein Mittel zum Zweck ist, dessen man sich bedient. Die wahren Motive der Regierung Bush dürften ganz woanders liegen- bei Macht und Kontrolle um jeden Preis, höchstens sekundär bei der Sicherheit ihrer Bürger.

An diesen hatte man, immer vorausgesetzt die Anschuldigungen erweisen sich als wahr, offenbar auch vor den Terroranschlägen, die die Welt verändern sollten, mehr Interesse als sich mit der amerikanischen Verfassung vereinbaren ließ. Nach dem 11. September sprang man dann auf den fahrenden Zug der allgemeinen Terrorhysterie und des gesteigerten Schutzbedarfs der Bürger auf, um die ganze Sache offiziell zu machen. Diese Vorfälle zeichnen ein trauriges Bild von den Motiven und Handlungsweisen der amerikanischen Regierung und dem Spiel, das sie mit den Bürgern treibt. Nach den Vorfällen der vergangenen Jahre kaum noch überraschend, aber noch immer ein Grund zu Entrüstung und Trauer- und hoffentlich für die Betroffenen ein Grund zum Umdenken, Nachdenken und vielleicht auch zum Handeln. In einem Land, dass sich die Freiheit wie kein anderes auf die Fahnen geschrieben hat, sind solche systematischen Täuschungsaktionen an der Bevölkerung schlichtweg inakzeptabel und sollten unterbunden werden. Es wird Zeit, dass die vielzitierten „Checks and Balances“ der Regierung Bush ihre Grenzen aufzeigen und sie für begangene Fehler und Verfassungsbrüche zur Rechenschaft ziehen.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 20. August 2008 11:15 pm

    Geschichtsfälschung: DDR wurde nicht BRDigt! XI. Inauguraladresse ist eine Einheit von Literatur und Politik, worin zwei wichtigsten politischen Fragen des Jahrhunderts behandelt werden:1 „Warum hat Deutschland keinen Friedensvertrag?“ und 2. Warum gab es keine Wiedervereinigung, sondern seit Jahren geplante Annexion bzw. Anschluß der DDR?
    Bei Google „XI. Inauguraladresse“ bzw.
    http://volks-bundesrath.info/daten/08-08-08-Geschichtsfaelschung-Wiedervereinigung.pdf eingeben. Selbst lesen und andere lesen lassen! Dr. Iwan Götz (Wanja Sibirjak)
    PS.: „Arbeit macht frei!“ stellt eine neue Sicht auf das Wesen der Arbeit dar: Wenn man einen Hammer im Kopf hat, sieht man die Welt als Nagel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: